An Insiders Guide to Studying Abroad in Australia

Studying in Australia

About Australia

Über Australien

Australien (offiziell Commonwealth of Australia genannt) ist ein Land, welches sich aus dem Kontinent und zahlreichen umliegenden Inseln zusammensetzt (z.B. Tasmanien). Es ist das sechstgrößte Land der Welt, wenn man nach Fläche geht. Wie du im folgenden Artikel lernen kannst, ist Australien ein Land, das eine einzigartige Geschichte, Kultur und Geographie hat.

Geschichte

Bis zum späten 18. Jahrhundert, dem Zeitpunkt, zu dem die Briten das Land besiedelten und zu einer ihrer Kolonien machten, wurde Australien von tausenden Ureinwohnern bewohnt, die im ganzen Land verteilt waren. Bis 1901 entwickelten sich die sechs Kolonien in dieser Region der Erde zu einem Staatenbund, welchen wir heute als Commonwealth of Australia kennen. Heute leben mehr als 23 Millionen Menschen in Australien, die Mehrheit davon lebt in den östlichen Regionen des Landes und rund um die städtischen Gebiete.

Nur wenige Menschen wissen, dass Australien noch immer eine konstitutionelle Monarchie unter der Königin (im Moment ist die Königin des Vereinten Königreichs Großbritanniens, Queen Elizabeth II, auch Königin von Australien). Die „Hand“ der Königin in Australien wird auch als Generalgouverneur bezeichnet, er jedoch mischt sich nur in Regierungsangelegenheiten, wenn es wirklich notwendig ist (zuletzt passierte das im Jahr 1975 und das nur, weil es zu einem wirtschaftlichen und politischen Streit gekommen war, der geschlichtet werden musste). Neben dem Generalgouverneur gibt es ein gewähltes Parlament, welches von einem Premierminister angeführt wird. Es gibt sechs Staaten und zwei Territorien in Australien, welche jeweils noch ein eigenes Parlament besitzen.

New South Wales

New South Wales (NWS) ist einer der Staaten im Osten des Landes. Er wurde 1788 gegründet und zum Staat gemacht, als Australien im Jahr 1901 zum Commonwealth wurde. Etwa 7,24 Millionen Menschen leben in NSW, die meisten davon in und um die Hauptstadt Sydney. Es gibt 11 Universitäten in dieser Region Australiens, dazu gehört auch die University of Sydney, welche die größte und bekannteste ist. Es gibt außerdem einige Universitäten, welche eigentlich in anderen Staaten liegen, jedoch einen Campus in Australien haben.

New South Wales hat eine vielseitige Geographie. Die Ostküste liegt an der Tasmanischen See und ist gesäumt von weitläufigen Stränden. Es gibt einige Regionen mit großen Flüssen; die Gebirgskette Great Diving Range zieht sich durch den Staat und im südwestlichen Teil finden sich große Wälder. Hänge und Ebenen finden sich außerdem im westlichen Teil des Staates. Der größte Teil NSWs hat ein eher mildes Klima, doch die nördliche Küstenlinie wird als eher subtropisch beschrieben.

Im Staat New South Wales befindet sich außerdem ein Territorium, welches Australian Capital territory (ACT) also Hauptstadtterritorium genannt wird. Dieses Territorium wurde 1913 gegründet und beherbergt die australische Hauptstadt Canberra, den Namadgi Nationalpark und unzählige Kilometer landwirtschaftliche Flächen. Canberra ist die Hauptstadt der föderalistischen Regierung des Commonwealth of Australia und dieses Gebiet wurde für die Regierung des Landes erschaffen (vergleichbar mit Washington DC, welches in den USA eingerichtet wurde).

Queensland

Queensland (Qld) ist die zweitgrößte Region Australiens. Es wurde 1660 gegründet und wurde 1901 ein australischer Staat, ebenfalls im Rahmen der Commonwealth Vereinbarungen. Es leben schätzungsweise 4,5 Millionen Einwohner im Staat Queensland und die Bevölkerung ist gleichmäßig im ganzen Staat verteilt. Obwohl die Hauptstadt, Brisbane, die meisten Einwohner hat, kommt sie nur für etwa 45% der Bevölkerung des Staates auf.

Die University of Queensland, welche sich in dieser Region befindet, ist einer der Top 100 Universitäten der Welt und liegt in St. Lucia (eine Vorstadt der Hauptstadt Brisbane). Es gibt außerdem noch einige andere Universitäten in diesem Staat. Die vorherrschende Industrie in Queensland ist der Tourismus, was am Zugang des Staates zum Great Barrier Reef und den vielseitigen Landschaften liegt, welche sich im ganzen Staat befinden. Wer sich dafür entscheidet, in Queensland zur Uni zu gehen, sollte auf jeden Fall einmal die Goldküste besuchen, auch bekannt als Australien Hauptstadt der Freizeitparks, da sich fünf Freizeitparks in diesem Gebiet befinden. Es gibt zusätzlich ganz unterschiedliche Klimazonen und Topographien, wenn man sich durch den Staat bewegt. Queensland ist ein sehr interessanter Staat und auch wenn man dort nicht studiert, sollte man der Region während seiner Zeit in Australien auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Victoria

Victoria befindet sich im Südosten Australiens. Es ist der kleinste Staat, was die Fläche angeht und gleichzeitig der am dichtesten besiedelte. Der Großteil der Bevölkerung (was etwa 5,3 Millionen sind) lebt in und um die Hauptstadt Melbourne. Die Geographie Victorias ist unglaublich vielseitig. Man kann in der Landschaft Victorias von Wäldern über Berge bis hin zu Flachlandschaften alles Erdenkliche finden. Der größte Teil Victorias besitzt ein gemäßigtes Klima, mit einigen halbtrockenen Gebieten, wenn man weiter nach Nordwesten kommt. In Victoria gibt es eine sehr hohe Regenwahrscheinlichkeit; der einzige australische Staat, in dem es mehr regnet als in Victoria ist Tasmanien.

Victoria ist ein großartiger Ort für Studenten, was an der vielseitigen Wirtschaft und der großen Zahl an Sportmannschaften, Stadien und vieler weiterer Freizeitmöglichkeiten liegt. In Victoria gibt es acht staatliche Universitäten, zu diesen zählen die University of Melbourne und die Monash University (die größte Universität im ganzen Land). Wer sich als internationaler Student dafür entscheidet, in Victoria zur Uni zu gehen, wird sicherlich nicht alleine sein – 30% der Studenten in diesem Staat sind internationale Studenten.

Westaustralien

Westaustralien ist der größte Staat Australiens, befindet sich jedoch gleichzeitig unter denen mit der niedrigsten Bevölkerungszahl. Es leben etwa 2,4 Millionen Menschen in diesem Staat und über 90% davon im südwestlichen Teil (nahe der Hauptstadt Perth). Ein Großteil des Staates ist bergig oder Teil einer Hochebene, was es schwierig macht, diese Teile des Staates zu besiedeln. Die mittleren Gebiete des Staates sind hauptsächlich Wüsten und besitzen ein trockenes Klima. Wer Naturwissenschaften studiert, sollte Westaustralien auf jeden Fall als eine großartige Option berücksichtigen, da dort sehr viele seltene Pflanzen und Tiere vorkommen. Es gibt momentan fünf Universitäten in Westaustralien. Vier davon sind staatliche Universitäten und befinden sich in Perth, die andere ist eine private katholische Universität (die University of Notre Dame).

Das Nordterritorium

Das Nordterritorium ist eine Region im Norden Australiens. Das Nordterritorium ist der am wenigsten besiedelte Staat in ganz Australien und beherbergt nur etwa 250.000 Menschen, welche dort leben. Die Hauptstadt des Nordterritoriums ist die Stadt Darwin. Der Großteil des Nordterritoriums besteht aus Berglandschaften und Naturschutzgebieten. Der Staat hat nur eine Universität, die Charles Darwin University (früher Northern Territory University genannt), welche sich auf eine Reihe unterschiedlicher Fachrichtungen und Berufsausbildungen spezialisiert hat.

Tasmanien

Tasmanien ist ein Staat, welcher aus der Insel Tasmanien, welche sich direkt südlich des Staates Victoria befindet, und 334 weiteren umliegenden Inseln besteht. Dieses Gebiet ist bekannt als der südlichste Punkt Australiens. Der Staat hat eine Bevölkerungszahl von etwa 600,000 Menschen und die meisten davon leben in und um die Hauptstadt Hobart. Wie man erwarten würde beseht die Insel Tasmanien aus Küstenabschnitten, für welche sie auch bekannt ist, außerdem aus Vulkanen und Bergen. Es ist genau gesagt der bergigste Staat Australiens. In Tasmanien findet man Campus anderer Universitäten und die größte staatliche Bildungseinrichtung ist die University of Tasmania, welche ganze drei Campus im ganzen Staat besitzt.

Südaustralien

Südaustralien (South Australia, SA) ist das Gebiet im Süden des australischen Festlandes. Der größte Teil des Staates ist bedeckt mit trockenen Wüsten und Flachland, mit einigen kleineren Gebirgszügen. Südaustralien grenzt an jeden anderen Staat des Festlands an und die südliche Grenze ist der Indische Ozean. Die Bevölkerungszahlen liegen bei 1,6 Millionen Menschen (weniger als 8% der australischen Gesamtbevölkerung). Der Großteil der Bevölkerung lebt in und um die Hauptstadt Adelaide. Südaustralien besitzt lediglich drei staatliche und drei private Universitäten. Es gibt außerdem eine Schule für Berufsausbildungen (die TAFE South Australia).

Du wirst sicherlich gemerkt haben, dass es ganz egal ist, wo man in Australien auf die Uni geht, die Erfahrung wird eine einzigartige und unvergessliche sein. Kein Teil Australiens gleicht dem anderen. Wer noch mehr Informationen über das Land haben möchte, sollte einen Blick auf die Webseite der australischen Regierung werfen: unter http://australia.gov.au/. Dort finden sich allerlei unterschiedliche Informationen und Ressourcen für Einwohner, mögliche internationale Studierende und Besucher.