An Insiders Guide to Studying Abroad in Australia

Studying in Australia

Lebenshaltungskosten in Australien

Lebenshaltungskosten in Australien

Eines der wichtigsten Dinge, an die man denken muss, wenn man in Australien studieren möchte ist die Frage, wie viel Geld man benötigt, um gut leben zu können. Es gibt viele Dinge, die man zur Budgetierung beachten muss. Hier wollen wir einen genaueren Überblick über die wichtigsten Kosten geben. Danach wirst du besser einschätzen können, wie viel Geld zu brauchst und eine bessere Entscheidung über dein Studium in Australien treffen können.

Alle hier aufgeführten Kosten sind in Australien Dollar (AUD) angegeben und basieren auf den Kosten im Land. Wenn dich der aktuelle Umrechnungskurs für die Währung Australiens – den Australischen Dollar – interessiert, kannst du auf dem Währungsrechner von XE.com  die aktuellen Raten nachschauen.

Kosten für Wohnungen

Die Kosten für Wohnungen in Australien unterscheiden sich, je nachdem in welcher Region und Umgebung man wohnt. Die eher ländlichen Gebiete Australiens, wie etwa diejenigen, die man in den westlichen und nördlichen Staaten Australiens finden kann, haben deutlich geringere Mietpreise für Wohnungen dort. Eher städtische Umgebungen wie die im ACT und rund um Sydney, haben deutlich höhere Preise, ganz besonders dann, wenn man Downtown wohnen möchte.

Die Mietpreise hängen außerdem noch davon ab, wie viele Zimmer die Mietwohnung hat. Im Durchschnitt kann man damit rechnen, dass eine Einzimmerwohnung in etwa zwischen 1000 Dollar (in ländlichen Gebieten) und 1750 Dollar (in der Stadtmitte) betragen wird. Wer auf dem Campus der Universität wohnen kann, zahlt in der Regel weniger (in etwa 750 Dollar pro Monat). Wer eine Dreizimmerwohnung möchte, muss mit Kosten bis zu 2500 Dollar pro Monat rechnen, wenn er in der Stadt lebt. Man muss jedoch beachten, dass man eine solche Wohnung vermutlich mit anderen teilen wird und die Kosten dann durch drei teilt (am Ende ist es dann oft sogar günstiger, als eine Einzimmerwohnung.

Nebenkosten

Nebenkosten für die Wohnung hängen ebenfalls von der Region und vom Anbieter bzw. der Art der Nebenkosten ab. Wie viel man für Nebenkosten ausgibt hängt auch davon ab, wie viel schon in der normalen Miete enthalten ist. Hier ein Überblick über durchschnittliche Kosten.

  • Gas und Strom: 50 bis 100 Dollar pro Monat
  • Telefon und Internet (kommt in der Regel zusammen): 150 bis 200 Dollar pro Monat
  • Wasser, Abfluss, Müll: 50 Dollar pro Monat
  • Lebensmittel liegen im Durchschnitt bei 200 Dollar pro Monat, he nachdem was man isst.

Note: Wer in der Innenstadt wohnt muss in der Regel mit höheren Kosten rechnen, als das, was hier aufgelistet ist.

Es kann außerdem sein, dass man noch spezielle lokale oder Wohnungssteuern zahlen muss, je nachdem ob diese vom Vermieter oder Mieter übernommen werden. Für welche Nebenkosten und Steuern man aufkommen muss, sollte klar im Mietvertrag geregelt sein. Oft kann man die Kosten für die Wohnung auch mit dem Vermieter oder Makler besprechen, oft wissen diese relativ genau Bescheid, wie viele Zusatzkosten noch auf einen zukommen.

Andere Kosten

Es gibt noch zahlreiche andere Dinge, für die man Geld ausgeben kann und die man beachten sollte, wenn man seine Kostenaufstellung für Australien macht. Viele dieser Kosten beziehen sich auf Freizeitaktivitäten, andere hängen mit Transportmitteln zusammen und wieder andere sind reiner Luxus. Hier einige Durchschnittspreise für ganz unterschiedliche Angebote in Australien.

  • Fittnesstudio: 70 Dollar pro Monat
  • Monatspass für öffentliche Verkehrsmittel: 120 Dollar (manche Transportgesellschaften bieten Studententarife an)
  • Benzin: 1,50 Dollar pro Liter
  • Essen im Restaurant: 16 bis 75 Dollar, abhängig vom Restaurant. 16 bis 20 Dollar für ein Essen in einem eher lockeren Restaurant ist normal.
  • Bier, für einen halben Liter: 6 Dollar
  • Kaffee, Cappuccino: 4 Dollar für einen mittelgroßen Becher
  • Menü in einem Fastfoodrestaurant (McDonalds, Burger King): 8 Dollar

Bist du jemand, der gerne ausgeht und sich amüsiert, der alles genießen möchte, was es in Australien zu sehen und erleben gibt? Dann ist es empfehlenswert, nochmals zusätzlich zwischen 50 und 100 Dollar pro Woche für Freizeit und Vergnügungen zur Seite zu legen. Diese Zahlen sind lediglich Schätzungen und basieren auf Zahlen von Seiten wie Numbeo, welche Angaben ihrer Nutzer, welche in Australien unterwegs waren sammeln und Durchschnitte berechnen. Diese Zahlen werden selbstverständlich variieren, abhängig davon, wo im Land man sich befindet, welcher Staat und welche Art Wohngegend. Auch Steuern variieren von Staat zu Staat und können unterschiedlich sein.

Möchtest du noch mehr Informationen?

Falls du noch Hilfe brauchst, um dein Budget für die Zeit in Australien abzuschätzen, hilft dir vielleicht die Seite der ‚Australian Securities and Investments Commission‘  MoneySmart website mit weiteren Informationen. Man kann außerdem einen Teil der finanziellen Belastung tragen, indem man in Australien neben dem Studium arbeitet.

Wer in Australien studieren möchte, muss gewisse Regelungen beachten. Die Einwanderungsbehörde verlangt etwa Einkommensnachweise oder andere Dokumente, welche belegen, dass du über das nötige Geld verfügst, bevor sie das notwendige Visum ausstellen. Die Höhe der Beträge richtet sich nach den aktuellen durchschnittlichen Lebenshaltungskosten in Australien und wird in einem weiteren Kapitel (Nachweis über finanzielle Mittel) behandelt. Wie diese Nachweise genau aussehen und was für Regelungen es gibt erfahrt ihr außerdem auf der Homepage der Australischen Einwandererbehörde.

Das Akademische Auslandsamt oder International Office deiner Universität kann dir außerdem bei allen Fragen, welche sich auf Lebenshaltungskosten oder Finanzierung und Erstellung eines Budgetplans beziehen weiterhelfen. Die Ansprechpartner dort sind ausgebildet, um internationalen Studierenden zu helfen und wissen oft auch Bescheid, wenn sich die Fragen nicht direkt auf das Studium sondern auf alles drum herum beziehen. Frag am besten gleich einmal dort nach und du wirst sicher hilfreiche Antworten bekommen.